Veranstaltungen

Wir bringen unser Expertenwissen auf den Punkt.

Mit verständlichen und praxisorientierten Vorträgen referieren wir für Sie rund um die Themen Steuer und Recht. Lernen Sie uns kennen und profitieren Sie schon vor einem Auftrag von unserer Expertise!

Neben unseren Kooperationen mit regionalen und überregionalen Organisationen und Vereinen bieten wir Ihnen auch maßgeschneiderte Vorträge in unseren großzügigen Tagungsräumlichkeiten Auf dem Hohenstein 7 sowie In-House-Veranstaltungen an. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wegen der Entwicklung im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind unsere Vortragsveranstaltungen leider bis auf weiteres abgesagt.

Problemfall Berliner Testament – Pflichtteilsrecht und andere unbedachte Folgen

Ort: Tagungsraum "Grüner Salon", Auf dem Hohenstein 7, 61231 Bad Nauheim

Referenten:
Kerstin Scheffler, Steuerberaterin
Ingo Renzel, Fachanwalt für Familienrecht

Das Berliner Testament ist unter Ehegatten weiterhin eine beliebte Möglichkeit der wechselseitigen erbrechtlichen Verfügung. Die Grundregelung besteht darin, dass sich Ehegatten wechselseitig zu Alleinerben einsetzen und oftmals die gemeinsamen Kinder sodann zu Schlusserben nach dem Längstlebenden bestimmt werden.


Probleme ergeben sich in der Praxis immer dann, wenn Kinder nach dem Erstverstorbenen ihren Pflichtteil fordern oder der längstlebende Ehegatte wieder heiratet und neue Verfügungen für seinen Todesfall treffen möchte. Die zur Verfügung stehenden Optionen der Pflichtteilsstrafklausel oder Wiederverheiratungsklausel werden im Rahmen der Vortragsveranstaltung ausführlich erörtert.


Ebenso stehen steuerrechtliche Fragen im Fokus, zumal das Berliner Testament dazu führen kann, dass nicht alle Steuerfreibeträge optimal genutzt werden.

Welche Gestaltungsmöglichkeiten - insbesondere auch unter erbschaftssteuerrechtlichen Gesichtspunkten - zur Verfügung stehen, erörtern die Referenten Frau Steuerberaterin Kerstin Scheffler und Herr Rechtsanwalt Ingo Renzel den Veranstaltungsteilnehmern.

Zurück